Geschichte

Bürgermeister von 1850 - 2014

1952 - 2014

16. Ferdinand Wilhelm Paur, 1952 - 1955

Kaufmann in Heiligenkreuz KNr.3a; geboren am 11.2.1913 in Heiligenkreuz, verheiratet seit 1946. Am 19.4.1952 wurde Ferdinand Paur zum Bürgermeister von Heiligenkreuz gewählt, am 10.12.1955 legte er sein Amt wieder zurück. Im Jahre 1953 übernahm er von seiner Mutter Josefine Paur das Kolonialwarengeschäft im Haus KNr.3a und baute es zum "Kaufhaus Ferd.Paur" aus. Die letzten Lebensjahre verbrachte Ferdinand Paur im Altersheim in Baden. Er verstarb dort im Alter von 77 Jahren am 7.2.1989 und wurde auf dem Ortsfriedhof von Heiligenkreuz begraben (Grab V/28).

17. Johann Gaumannmüller, 1955 - 1956

Landwirt bzw. Gastwirt in der Meierei Füllenberg KNr.5, geboren am 21.5.1895 in Gaaden, Sittendorferstraße Nr.30, verheiratet; er war der Bruder des Heiligenkreuzer Abtes Dipl.Ing. Franz Gaumannmüller (Abt von 1969 bis 1983). Johann Gaumannmüller war nur ein halbes Jahr Bürgermeister von Heiligenkreuz und zwar vom Dezember 1955 bis zu seinem plötzlichen Tod (Herzschlag) im Alter von 61 Jahren am 25.6.1956; er wurde auf dem Ortsfriedhof von Heiligenkreuz begraben (Grab 1/42).

18. Josef Rattenschlager, 1956 - 1968

Landwirt in Heiligenkreuz/Priefamtann K-Nr.34; geboren am 6.3.1903 in Heiligenkreuz, verheiratet seit 1928. Josef Rattenschlager war Bürgermeister von Heiligenkreuz vom Juli 1956 bis zu seinem Tod im Alter von 65 Jahren am 29.12.1968 im Krankenhaus Mödling. Er wurde auf dem Ortsfriedhof von Heiligenkreuz begraben (Grab IV/6).

19. Johann Krammel, 1969 - 1980

Landwirt in Siegenfeld/Marienhof, Ökonomierat; geboren in Pfösing bei Wolkersdorf, verheiratet; Johann Krammel erwarb nach 1955 das landwirtschaftliche Gut Marienhof in Siegenfeld und baute sich später das Haus Schulberg 3 in Siegenfeld. Am 22.1.1969 wurde Johann Krammel zum Bürgermeister von Heiligenkreuz gewählt und übte dieses Amt bis 1980 aus. Er verstarb im Alter von 78 Jahren am 14.2.1991 in seinem Haus Schulberg 3 in Siegenfeld und wurde auf dem Ortsfriedhof von Heiligenkreuz begraben (Grab 11/104).

20. Anton Bauernfeind, 1980 - 1990

Gendarmerie-Gruppeninspektor i.R., wohnhaft in Heiligenkreuz/Abt Gregor Pöckstraße; geboren in Kleinstetteldorf bei Hollabrunn, verheiratet; Anton Bauernfeind war von Beruf Gendarmeriebeamter, zuerst in Heidenreichstein, dann in Heiligenkreuz, Gaaden und Alland, viele Jahre als Postenkommandant, die letzten Dienstjahre bis 1981 als Gruppeninspektor. Das Bürgermeisteramt von Heiligenkreuz bekleidete Anton Bauernfeind von 1980 bis zum 25.3.1990. Er verstarb im 90. Lebensjahr am 18.5.2009 im Krankenhaus Baden und wurde am 25.5.2009 auf dem Ortsfriedhof von Heiligenkreuz begraben.

21. Johann Ringhofer, 1990 - 2013

Regierungsrat der Telekom Austria AG, wohnhaft in Heiligenkreuz/Priefamtann, verheiratet. Zuerst wohnhaft im stiftlichen Meierhof KNr.16 (heute Hochschule), dann Abt Gregor Pöck Straße 5, baute sich später das Haus Priefamtann 28. Johann Ringhofer hat bei der Österr. Post- und Telegraphenverwaltung den Beruf eines Fernmeldemonteurs erlernt. Danach war er im Fernmeldebetriebsamt als Techniker mit der Betreuung mehrer Telefonzentralen im Bereich Alland betraut. Nach Ablegung mehrer Prüfungen war er Systemspezialist im Verbundamt Baden. Später war er im gehobenen fernmeldetechnischen Dienst im Fernmeldetechnischen Zentralamt und der Unternehmenszentrale in Wien beschäftigt. Im April 1990 wurde Johann Ringhofer zum Bürgermeister von Heiligenkreuz gewählt und übte dieses Amt bis 31.12.2013 aus.

22. Franz Winter, 2014 -

Landwirt, wohnhaft in Siegenfeld, verheiratet, 3 Kinder, 6 Enkelkinder. Am 8.1.2014 wurde Franz Winter zum Bürgermeister von Heiligenkreuz gewählt.
Heiligenkreuz im Wienerwald
GEMEINDE HEILIGENKREUZ Hauptstraße 7 | 2532 Heiligenkreuz T: +43 (0) 2258 8720 F: +43 (0) 2258 8721 E: gemeinde@heiligenkreuz.gv.at
PARTEIENVERKEHR MO 08 bis 12 Uhr DI 08 bis 12 Uhr und 16 bis 18 Uhr MI 08 bis 12 Uhr DO 08 bis 12 Uhr FR 08 bis 12 Uhr
copyright © 2021 Gemeinde Heiligenkreuz
© 2021 Gemeinde Heiligenkreuz

Geschichte

Bürgermeister von 1850 - 2014

1952 - 2014

16. Ferdinand Wilhelm Paur, 1952 - 1955

Kaufmann in Heiligenkreuz KNr.3a; geboren am 11.2.1913 in Heiligenkreuz, verheiratet seit 1946. Am 19.4.1952 wurde Ferdinand Paur zum Bürgermeister von Heiligenkreuz gewählt, am 10.12.1955 legte er sein Amt wieder zurück. Im Jahre 1953 übernahm er von seiner Mutter Josefine Paur das Kolonialwarengeschäft im Haus KNr.3a und baute es zum "Kaufhaus Ferd.Paur" aus. Die letzten Lebensjahre verbrachte Ferdinand Paur im Altersheim in Baden. Er verstarb dort im Alter von 77 Jahren am 7.2.1989 und wurde auf dem Ortsfriedhof von Heiligenkreuz begraben (Grab V/28).

17. Johann Gaumannmüller, 1955 - 1956

Landwirt bzw. Gastwirt in der Meierei Füllenberg KNr.5, geboren am 21.5.1895 in Gaaden, Sittendorferstraße Nr.30, verheiratet; er war der Bruder des Heiligenkreuzer Abtes Dipl.Ing. Franz Gaumannmüller (Abt von 1969 bis 1983). Johann Gaumannmüller war nur ein halbes Jahr Bürgermeister von Heiligenkreuz und zwar vom Dezember 1955 bis zu seinem plötzlichen Tod (Herzschlag) im Alter von 61 Jahren am 25.6.1956; er wurde auf dem Ortsfriedhof von Heiligenkreuz begraben (Grab 1/42).

18. Josef Rattenschlager, 1956 - 1968

Landwirt in Heiligenkreuz/Priefamtann K-Nr.34; geboren am 6.3.1903 in Heiligenkreuz, verheiratet seit 1928. Josef Rattenschlager war Bürgermeister von Heiligenkreuz vom Juli 1956 bis zu seinem Tod im Alter von 65 Jahren am 29.12.1968 im Krankenhaus Mödling. Er wurde auf dem Ortsfriedhof von Heiligenkreuz begraben (Grab IV/6).

19. Johann Krammel, 1969 - 1980

Landwirt in Siegenfeld/Marienhof, Ökonomierat; geboren in Pfösing bei Wolkersdorf, verheiratet; Johann Krammel erwarb nach 1955 das landwirtschaftliche Gut Marienhof in Siegenfeld und baute sich später das Haus Schulberg 3 in Siegenfeld. Am 22.1.1969 wurde Johann Krammel zum Bürgermeister von Heiligenkreuz gewählt und übte dieses Amt bis 1980 aus. Er verstarb im Alter von 78 Jahren am 14.2.1991 in seinem Haus Schulberg 3 in Siegenfeld und wurde auf dem Ortsfriedhof von Heiligenkreuz begraben (Grab 11/104).

20. Anton Bauernfeind, 1980 - 1990

Gendarmerie-Gruppeninspektor i.R., wohnhaft in Heiligenkreuz/Abt Gregor Pöckstraße; geboren in Kleinstetteldorf bei Hollabrunn, verheiratet; Anton Bauernfeind war von Beruf Gendarmeriebeamter, zuerst in Heidenreichstein, dann in Heiligenkreuz, Gaaden und Alland, viele Jahre als Postenkommandant, die letzten Dienstjahre bis 1981 als Gruppeninspektor. Das Bürgermeisteramt von Heiligenkreuz bekleidete Anton Bauernfeind von 1980 bis zum 25.3.1990. Er verstarb im 90. Lebensjahr am 18.5.2009 im Krankenhaus Baden und wurde am 25.5.2009 auf dem Ortsfriedhof von Heiligenkreuz begraben.

21. Johann Ringhofer, 1990 - 2013

Regierungsrat der Telekom Austria AG, wohnhaft in Heiligenkreuz/Priefamtann, verheiratet. Zuerst wohnhaft im stiftlichen Meierhof KNr.16 (heute Hochschule), dann Abt Gregor Pöck Straße 5, baute sich später das Haus Priefamtann 28. Johann Ringhofer hat bei der Österr. Post- und Telegraphenverwaltung den Beruf eines Fernmeldemonteurs erlernt. Danach war er im Fernmeldebetriebsamt als Techniker mit der Betreuung mehrer Telefonzentralen im Bereich Alland betraut. Nach Ablegung mehrer Prüfungen war er Systemspezialist im Verbundamt Baden. Später war er im gehobenen fernmeldetechnischen Dienst im Fernmeldetechnischen Zentralamt und der Unternehmenszentrale in Wien beschäftigt. Im April 1990 wurde Johann Ringhofer zum Bürgermeister von Heiligenkreuz gewählt und übte dieses Amt bis 31.12.2013 aus.

22. Franz Winter, 2014 -

Landwirt, wohnhaft in Siegenfeld, verheiratet, 3 Kinder, 6 Enkelkinder. Am 8.1.2014 wurde Franz Winter zum Bürgermeister von Heiligenkreuz gewählt.

Heiligenkreuz

im Wienerwald