copyright © 2018 Gemeinde Heiligenkreuz
Hauptstraße 7 2532 Heiligenkreuz T: +43 (0) 2258 8720 F: +43 (0) 2258 8721 E: gemeinde@heiligenkreuz.gv.at

News 2018

Gemeindewandertag am Nationalfeiertag

Am   Freitag   dem   26.10.2018   veranstalteten   wir   unseren   Gemeindewandertag.   Um   9.00   Uhr   fanden   sich   am   Parkplatz   hinter der   Trafik   43   Teilnehmer   ein.   Der   Altersunterschied   zwischen   den   Teilnehmer   betrug   von   2   Jahren   bis   beachtlichen   86 Jahren. Bei   herrlichem   Wanderwetter   ging   es   im   gemütlichen   Schritt   los.   Wir   wanderten   am Via   Sacra   Pilgerweg   die   Allander   Höhe   hoch   und   zweigten   dann   Richtung      Mayerling ab.   Nach   einer   Pause   ging   es   am   Radweg   nach   Schwechatbach,   wo   wir   in   den Kronprinz Rudolf Wanderweg einmündeten. In   der   Augustinerhütte   gab   es   die   verdiente   Einkehr,   bei   geselligem   Beisammensein, gutem   Mittagessen   stärkten   wir   uns   für   die   letzte   Etappe,   die   am   Radweg   Richtung Heiligenkreuz   führte.   Nach   16km   trafen   wir   gegen   16.00   Uhr   gesund   und   munter   in Heiligenkreuz ein. Einen   herzlichen   Dank   an   die   freiwillige   Feuerwehr   Heiligenkreuz,   welche   uns   ein Begleitfahrzeug, für etwaige Notfälle zur Verfügung stellte. In   diesem   Sinne   an   alle   Teilnehmer   ein   Dankeschön,   dass   die   Veranstaltung   solch   einen   Anklang   gefunden   hat   und   auf   ein Wiedersehen beim nächsten Wandertag im Jahr 2019! VBgm. Johannes Grasel

Mobilitätsbefragung 2018: Land NÖ ruft zur Teilnahme auf!

Alle   fünf   Jahre   führt   das   Land   Niederösterreich   eine   landesweite   Befragung   durch,   um Anliegen,   Bedürfnisse   und   Wünsche   in Fragen   der   Mobilität   zu   erheben.   „Uns   geht   es   darum,   dass   die   Niederösterreicherinnen   und   Niederösterreicher   die   besten Möglichkeiten   vorfinden,   um   möglichst   sicher,   schnell   und   umweltschonend   von   A   nach   B   kommen   zu   können“,   erklärt Mobilitätslandesrat    Ludwig    Schleritzko    die    Hintergründe    dieser    Befragung.    Für    eben    diese    Planungen    braucht    es entsprechende   Grundlagen.   „Aus   diesem   Grund   möchte   ich   darum   bitten,   die   Chance   zu   nutzen   und   an   der   Befragung teilzunehmen“, so der Landesrat. Um    ein    möglichst    umfassendes    Bild    zu    erhalten,    werden    Fragebögen    nach    dem    Zufallsprinzip    an    insgesamt    33.000 Haushalte   im   ganzen   Land   übermittelt.   Dem   Land   Niederösterreich   ist   bewusst,   dass   sich   die   Bedürfnisse   der   Bevölkerung deutlich   voneinander   unterscheiden.   In   Ballungszentren   gibt   es   andere   Ansprüche   als   etwa   in   Tälern   des   Alpenvorlands. Deshalb   ist   es   wichtig,   dass   sich   alle   Ausgewählten   an   der   Befragung   beteiligen.   Zusätzlich   gibt   es   für   alle,   die   nicht postalisch   angeschrieben   wurden,   die   Möglichkeit   die   Fragebögen   auch   online   auszufüllen.   Nutzen   Sie   die   Chance   die Verkehrsplanung    in    Ihrem    Heimatland    weiter    zu    verbessern    und    nehmen    Sie    unter    www.noe.gv.at/mobilitaet    an    der Befragung teil! Dort finden sich auch weitere Informationen zum gesamten Projekt.

Eröffnung und Segnung des neuen Feuerwehrhauses

Am   Samstag   den   22.   September   2018   fand   nach   zweijähriger   Bauzeit   die Eröffnung des neuen Feuerwehrhauses statt. Wir   durften   an   diesem   Tag   viele   Besucher   und   Ehrengäste   begrüßen.   Darunter den   Präsidenten   des   NÖ   Landtages   Mag.   Karl   Wilfing,   den   Abt   des   Stiftes Heiligenkreuz     Dr.     Maximilian     Heim,     die     Bezirkshauptfrau     Mag.     Verena Sonnleitner,           Nationalratsabgeordneter           Peter           Gerstner,           die Landtagsabgeordneten    Christoph    Kainz    und    Josef    Balber,    Obmann    des Triestingtaler    Wasserleitungsverbandes    Franz    Gartner,    Bürgermeister    Franz Winter,   Bezirksfeuerwehrkommandant-Stv.   BR   Alexander   Wolf,   den   Leiter   der Sicherheitsakademie   Traiskirchen   Generalmajor   Mag.   Arthur   Reis   und   noch viele mehr. Es   hat   uns   auch   besonders   gefreut,   dass   ca.   80   Feuerwehrkameraden   unserer Nachbarwehren     und     vom     gesamten     Bezirk     an     unserer     Feierlichkeit teilgenommen haben! Nach   dem   Festakt   mit   mehreren   Ansprachen   und   einer   Eröffnungsrede   des Landtagspräsidenten    Mag.    Karl    Wilfing    wurde    unser    neues    Heim    von   Abt Maximilian   und   Ortspfarrer   Pater   Severin   gesegnet   und   offiziell   in   den   Dienst gestellt. Wir   dürfen   auch   Stiftsbaumeister   Arnold   Link   gratulieren,   er   wurde   im   Zuge   der   Feierlichkeiten   vom   Gemeinderat   zum Heiligenkreuzer Ehrenbürger für seine Verdienste im Interesse der Gemeinde ernannt. Im   Anschluss   wurde   zu   einem   gemütlichen   Dämmerschoppen   mit   der   Musikkapelle   Heiligenkreuz   im   neuen   Feuerwehrhaus eingeladen   und   natürlich   wurden   alle   Besucher   durch   das   neue   Heim   geführt.   Für   die   Verpflegung   sorgte   der   Versorgungszug des BFKDO Mödling unter Zugskommandant OBM Hannes Giwiser, wofür wir uns recht herzlich bedanken möchten. Wir möchten uns bei allen Besuchern für ihr Kommen an diesem für uns ganz besonderen Tag bedanken! Weitere Fotos finden Sie hier: https://photos.app.goo.gl/LUZrUKdphnuXhoKn6 Vielen Dank an Fr. Gabriela Pichler für die tolle Fotodokumentation!

Pilotprojekt  

in  

Gemeinde  

Heiligenkreuz  

bringt  

A1  

Glasfaserleitungen  

bis  

zu

den Wohnungen

„Fiber  

to  

the  

Home“:  

Mehr  

als  

50  

Haushalte  

in  

den  

Ortschaften  

Preinsfeld  

und  

Sattelbach  

erhalten

Glasfaserleitungen

Erweiterung  

des  

A1  

Glasfasernetzes  

bringt  

Datenübertragungsraten  

bis  

zu  

300  

Mbit/s,  

Smart  

Home

Anwendungen und mit A1 TV hochauflösendes Kabelfernsehen

Mit   der   Umsetzung   eines   Glasfaser-Pilotprojekts   in   der   Gemeinde   Heiligenkreuz   bindet A1    mehr    als    50    Haushalte    an    das    Highspeed-Breitbandnetz    an.    Unter    intensiver Einbindung   der   Bewohner,   baut   A1   in   den   Ortschaften   Preinsfeld   und   Sattelbach   die Versorgung mit hochwertigem Breitband-Internet aus. Die   neu   angebundenen   Haushalte   werden   mit   “Fiber   to   the   Home”,   also   Glasfaser   bis   in die   Wohnung,   versorgt.   Damit   ist   eine   zukunftssichere   Datenübertragung   zwischen   30 und   300   Mbit/s   im   Internet   gewährleistet   und   die   Möglichkeit,   A1   TV   Kabelfernsehen   in hochauflösender Qualität zu empfangen. Bürgermeister   Franz   Winter   zeigt   sich   über   die   rasche   Umsetzung   des   Projektes   erfreut: “Die      Bewohner      der      beiden      Ortschaften      profitieren      von      der      leistungsfähigen Glasfaseranbindung   durch   A1   auf   jeden   Fall.   Sowohl   private   Anwender   als   auch   Klein- und Mittelbetriebe können und werden nun den Zugang zu schnellerem Internet nutzen.”   Paul   Galuska, A1   Vertrieb   von   Infrastrukturprojekten   über   die   Umsetzung   des   FTTH-projektes   in   Heiligenkreuz:   “Multimediale Anwendungen   und   die   schnelle   Übertragung   von   TV,   Filmen   oder   Musik   über   das   Internet   gehören   zum   täglichen   Leben unserer   Kunden.   Um   diese   digitalen   Services   zu   ermöglichen,   bauen   wir   das A1   Glasfasernetz   laufend   aus.   In   Preinsfeld   und Sattelbach   bringen   wir   die   Glasfaserleitungen   bis   in   die   Wohnungen   unserer   Kunden   und   bieten   dabei   Bandbreiten   bis   zu 300 Mbit/s an. Dadurch sind künftig bei Bedarf noch wesentlich höhere Datenraten ohne Umbauarbeiten möglich.“ Zu   Beginn   des   Jahres   entschieden   sich   Einwohner   von   Preinsfeld   für   den   FTTH Ausbau   von   Glasfaser   in   Ihrer   Ortschaft.   Die für   den   Glasfaser-Ausbau   notwendigen   Grabungsarbeiten   begannen   im   Juli.   Bereits   jetzt   werden   die   ersten   Wohnungen   an das   Glasfasernetz   angebunden.   Mit   dem   Ausbau   des   Leitungsnetzes   hat   A1   auch   die   Mobilfunkstationen   in   Sattelbach   auf den   neuesten   Stand   der   Technik   aufgerüstet.   Die   4G/LTE   Technolgie   bringt   auch   für   mobile   Kunden   einen   leistungsfähigen Zugang zum Internet und dient darüber hinaus zur Breitband-Versorgung dünn besiedelter Teile der Gemeinde. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Livia Dandrea-Böhm, A1 Pressesprecherin, Tel: +43 664 6631452, E-Mail: livia.dandrea-boehm@a1telekom.at

Lindkogelrennen 2018

Das   8.   Lindkogelrennen   findet   am   8.   September   2018   statt.   In   der   MTB-Szene   ist das   Bergrennen   auf   den   Hohen   Lindkogel   im   wunderschönen   Helenetal   bereits   gut bekannt   und   etabliert.   Das   Veranstalter-Team   des   ARBÖ   Radclub   Trumau   erwartet wieder   zahlreiche,   enthusiastische   Moutainbiker,   die   den   Streckenrekord   knacken wollen.   Erstmal   sind   in   diesem   Jahr   auch   E-Bikes   zugelassen.   Diese   werden   5 Minuten   vor   den   klassischen   Moutenbikern   starten,   um   die   anspruchsvollen   9,6   km mit 604 zu bezwingen. Ziel ist das Schutzhaus am Eisernen Tor! Organisationsleiter   Aringer    „Die    Vorbereitungen    laufen    auf    Hochtouren.    Mit    dem erfahrenen   Lindkogel-Team   und   Dank   der   Unterstützung   der   Sponsoren   erwarte   ich wieder   ein   top-organisiertes   Bergrennen,   bei   dem   auch   für   jeden   Einzelnen   der   Spaß nicht ausbleibt.“ Save the date: 08. September 2018. Start: 10:30 Uhr (10:25 Uhr f. e-bikes) oder gleich online anmelden. Alle Details und Infos zum Rennen gibt es unter: lindkogelrennen.at

Stop Littering, 07. April 2018

Am   Samstag   den   07.   April   2018   haben   sich   wie      in   den   vergangenen   Jahren, auch   heuer   wieder   viele   freiwillige   MüllsammlerInnen   eingefunden,   um   unsere Gemeinde   vom   Müll   sauber   zu   halten.   Bei   strahlendem   Sonnenschein   waren alle   Teilnehmer   höchst   motiviert   und   das   Ergebnis   war   ein   sehr   beachtlicher Müllberg.   Vor   allem   an   den   Straßenrändern   wurde   viel   achtlos   weggeworfener Abfall gesammelt. Auch   im   Wald   und   sonstigen   zugänglichen   Stellen   fanden   wir   alte   Autoreifen, ganze   Müllsäcke,   einige   Treibstoffbehälter   und   sonstige   Gegenstände,   die über     die     Sperrmüllaktion     oder     wie     in     allen     Gemeinden     üblich,     an Sammelzentren abgegeben werden können. Gemeinsam   mit   dem   Land   NÖ,   den   NÖ   Abfallverbänden   setzen   wir   alles daran,    das    Umweltbewusstsein    zu    stärken    und    für    eine    saubere    Umwelt anzupacken. Im   Anschluss    dieser   Aktion    wurden    die   Teilnehmer    von    der    Gemeinde    in Siegenfeld   in   das   Gasthaus   Skilitz   und   in   Heiligenkreuz   in   den   Klostergasthof eingeladen. Ein    Dankschön    an    alle    Teilnehmer    und    solchen    die    sich    auch    während    des    Jahres    für    eine    "Saubere    Gemeinde Heiligenkreuz-Siegenfeld" einsetzen. Ihr Umweltgemeinderat

Ergebnis der Landtagswahl 2018

Bürgerservice
Tourismus
Gemeinde Heiligenkreuz im Wienerwald
BGM Franz Winter und Paul Galuska